english version Neue Jüdische Schule Komponisten Jascha Nemtsov Home

Anatoli 
Kaplan: Wiegenlied
Anatoli Kaplan: Wiegenlied



Purim-Musikanten, Holzstich, Amsterdam 1723
Purim-Musikanten, Holzstich, Amsterdam 1723



Das Blasen des Shofar, Holzstich, Amsterdam 1723
Das Blasen des Shofar, Holzstich, Amsterdam 1723



Der Zweite Tempel in Jerusalem, Holzstich aus dem 19.Jh.
Der Zweite Tempel in Jerusalem,
Holzstich aus dem 19.Jh.

Was ist jüdische Musik?

Ebenso wie bei anderen Kulturnationen, gibt es bei den Juden traditionelle Musik und Kunstmusik.

Man kennt jüdische traditionelle Musik: jiddische und sephardische Lieder und vor allem Klezmer, diese einzigartige Instrumentalfolklore der osteuropäischen Juden.

Der älteste und authentischste Teil jüdischer Musiktradition ist jedoch die Synagogenmusik. Sie basiert auf Motiven, die vermutlich zweieinhalb Jahrtausende alt sind - sie wurden schon im Zweiten Tempel in Jerusalem gesungen. Noch heute werden mit diesen Motiven, den sogenannten Tropen, Texte der Heiligen Schrift vorgetragen.

Die Existenz jüdischer Kunstmusik wird dagegen auf Grund verschiedener Missverständnisse in Zweifel gezogen. So galten früher Werke von Komponisten jüdischer Abstammung wie Mendelssohn, Meyerbeer oder Mahler als "jüdische Musik". Man glaubte, dass allein die ethnische Herkunft des Komponisten seine Werke irgendwie prägen würde. Es gibt jedoch bei den - meist assimilierten und getauften - jüdischen Komponisten des 19. Jahrhunderts keine speziell jüdischen stilistischen Merkmale.

Erst am Anfang des 20. Jahrhunderts begannen jüdische Komponisten, sich für die Quellen jüdischer Musik zu interessieren. Das Zentrum der jüdischen nationalen Bewegung in der Musik wurde Russland. Diese Bewegung war Teil einer jüdischen kulturellen Renaissance, die auch die Verbreitung der zionistischen Ideen förderte.

Ein neues nationales Selbstbewusstsein bestimmte damals das russisch-jüdische Kulturklima, in dem die Neue Jüdische Schule entstand. Diese Schule entwickelte zum ersten Mal in der Musikgeschichte einen jüdischen Stil in der Kunstmusik, der Elemente ostjüdischer Folklore und liturgischer Musik enthielt.

Anatoli Kaplan: 
Papa brachte mir vom Markt eine neue Geige
Anatoli Kaplan: Papa brachte mir vom Markt eine neue Geige



Klezmer-Musiker in Galizien, um 1912
Klezmer-Musiker in Galizien, um 1912



Gesang in der Synagoge, Miniatur aus dem 14.Jh.
Gesang in der Synagoge, Miniatur aus dem 14.Jh.



Synagoge in St.Petersburg, Foto 1910
Synagoge in St.Petersburg, Foto 1910


© 24.12.2008 by Jascha Nemtsov. e-mail: feedback@musica-judaica.com