home


Jascha Nemtsov:

Die Neue Jüdische Schule in der Musik

großes Bild
Inhaltsverzeichnis

Kapitel I
Historische und ideologischen Voraussetzungen: von der Haskala zur „Autoemanzipation“
Anfänge der Haskala in Russland (1800-1855)
Die Haskala zur „Zeit der großen Reformen“ (1855-1881)
Das Ende der Haskala und die „Autoemanzipation“
Der geistige Zionismus (Achad Haam)
Der Autonomismus (Simon Dubnow)
Zum Begriff „jüdische Nation“

Kapitel II
Die jüdische kulturelle Renaissance in Russland
Die neue geistige Elite
Jüdische kulturelle Einrichtungen
Die Jüdische Historisch-Ethnographische Gesellschaft und die Jüdische Ethnographische Expedition
Ethische Aspekte der ethnographischen Forschung
Die nationale Renaissance in der Bildenden Kunst

Kapitel III
Die Gesellschaft für jüdische Volksmusik in St. Petersburg
Die Gründung
Legenden und Wirklichkeit
Die Tätigkeit der Gesellschaft bis 1913
Wer war der Vater der neuen jüdischen Musik?
Musik des Ghettos – Musik der Bibel
Die Tätigkeit der Gesellschaft bis 1919

Kapitel IV
Die Moskauer Abteilung der Gesellschaft für jüdische Folksmusik

Kapitel V
Die Musikverlage Jibneh und Juwal
Beginn der Forschung über hebräische Musik.
Fajwel Schapiro
Ham’nagen und Jibneh: die Untergrundaktivitäten in Moskau
Joseph Achron und Jibneh
Michail Gnesin und Jibneh
Die Gründung von Juwal in Berlin
Die Tätigkeit von Juwal
Jibneh und Juwal: zwei jüdische Musikverlage in einer Stadt
Jibneh in Wien
Jibneh in New York

Kapitel VI
Die Neue Jüdische Schule in Petrograd / Leningrad der 1920er Jahre
Der Niedergang der Gesellschaft für jüdische Volksmusik
Jüdische Musik zur Zeit der „Neuen Ökonomischen Politik“ (NÖP)
Jüdische Musikfolkloristik im Leningrad der 1920er Jahre und die Gründung der Musiksektion
„Die Überprüfung dieser Materialien ist sehr problematisch“
Expeditionen
Der Verlag der Musiksektion
Die Auflösung der Jüdischen Historisch-Ethnographischen Gesellschaft

Kapitel VII
Die Gesellschaft für jüdische Musik in Moskau (1923-1931)
Von „Ham’nagen“ zur Gesellschaft für jüdische Musik
Die Gründungsphase
Die Konzerte der Gesellschaft
Die „Bolschewisierung“

Kapitel VIII
Die Neue Jüdische Schule in Wien (1919-1938)
Wien als neues Zentrum jüdischer Musik
Die Gründung des Vereins zur Förderung jüdischer Musik
Konzerte neuer jüdischer Musik
Israel Brandmann
Joachim Stutschewsky über die neue jüdische Musik
Wien als internationales Zentrum jüdischer Musik
Das Nachspiel

Ausblick
„Ich hoffe, dass wir bald aus unserem musikalischen Ghetto ausreißen können“

Anhang I
Personalien. Komponisten der Neuen Jüdischen Schule

Anhang II
Liste der Musikausgaben des Verlags „Jibneh“

Anhang III
Liste der benutzten Archive und Erläuterungen der Dokumentensignaturen

Literaturliste

Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 2004




© 24.12.2008 by Jascha Nemtsov. e-mail: feedback@musica-judaica.com