english version Komponist Alberto Hemsi Coplas sefardies Jascha Nemtsov Home


© Egbert Baars
© Egbert Baars


Tehila Nini Goldstein
Tehila Nini Goldstein


Nach der deutschen Konzertpremiere der Coplas sefardies von Alberto Hemsi im Rathaus Erfurt, 14.6.2017 <BR>© Hendryk Krumbein
Nach der deutschen Konzertpremiere der Coplas sefardies von Alberto Hemsi im Rathaus Erfurt, 14.6.2017, © Hendryk Krumbein


Musik von Alberto Hemsi mit
Tehila Nini Goldstein & Jascha Nemtsov

Die junge israelische Ausnahmesängerin Tehila Nini Goldstein und der Pianist Jascha Nemtsov arbeiten seit nunmehr sieben Jahren zusammen. Ihr erstes gemeinsames Projekt war die Wiederentdeckung des herausragenden deutsch-jüdischen Komponisten Jakob Schönberg mit der Doppel-CD „Another Schönberg“, die international viel beachtet wurde. Die beiden Musiker verbindet unter anderem ihr Interesse für jüdische Musik des 20. Jahrhunderts. So haben sie mehrere Konzertprogramme mit Werken jüdischer Komponisten wie Mieczyslaw Weinberg, Mosche Milner oder Joseph Achron gestaltet:

Auch Werke von nichtjüdischen Komponisten mit jüdischer Thematik wie etwa das berühmte Kaddish von Maurice Ravel gehören dazu:

Zurzeit realisieren sie ihr bislang wichtigstes Projekt: die weltweit erste CD-Einspielung des gesamten Zyklus Coplas sefardies von Alberto Hemsi. Die erste Aufnahme findet im Oktober 2017 statt. Die Produktion ist eine Kooperation von rbb Kultur, Hänssler Classic und den ACHAVA Festspielen Thüringen. Einige Teile aus dem Zyklus Coplas sefardies wurden von ihnen bereits erfolgreich konzertant präsentiert:


© 24.09.2017 by Jascha Nemtsov. e-mail: feedback@musica-judaica.com